ÖLHEIZUNG

 

Mit Heizöl betriebenes Heizsystem. Ölheizungen nutzen das Öl als Brennstoff zur Wärmeerzeugung. Gelagert wird der Energieträger im Heizöltank. Von hier aus gelangt er über Leitungen in den für die Verbrennung und Energiegewinnung zuständigen Heizkessel. Die entstandene Wärme wird anschließend an das Heizwasser übertragen, das in die Heizkörper fließt und so für den Anstieg der Raumtemperatur sorgt. Ölheizungen ermöglichen eine individuelle Bevorratung und zeichnen sich durch Flexibilität und Unabhängigkeit aus.