PRIMÄRENERGIE

 

In naturbelassenen, noch nicht weiterverarbeiteten Energieträgern enthaltene Energie. Primärenergieträger sind beispielsweise Erdöl, Erdgas, Kohle, Holz oder Wasser. Sie werden entweder im Naturzustand direkt zur Energiegewinnung genutzt oder für Endverbraucher aufgewertet. Von der Primärenergie zu unterscheiden ist somit die aus ihr gewonnene Sekundärenergie. In Deutschland wird jährlich der Primärenergieverbrauch bestimmt, der alle hierzulande eingesetzten Primärenergieträger mit Energiegehalt aufschlüsselt. Diese statistische Aufstellung dient der Veranschaulichung von Entwicklungstendenzen im Energiesektor.