PRODUCTION SHARING AGREEMENT (PSA)

 

engl.: Übereinkommen über die Produktionsaufteilung

In der Mineralölwirtschaft verbreitete Vertragsform. Das PSA regelt die Lizenzvergabe für die Förderung von Erdöl oder Erdgas. Vertragsparteien sind der Staat oder die nationale Ölgesellschaft als Eigentümer nationaler Ressourcen sowie ein Ölförderunternehmen, das ausgewählte Ölquellen erschließen möchte. Laut PSA hat das Förderunternehmen eine staatliche Förderabgabe zu entrichten. Nach erfolgter Förderung wird dann die gewonnene Rohstoffmenge zwischen beiden Parteien aufgeteilt.